Logo

Werkstudent/in im Fachbereich Schule & Sport (m/w/d)

  • Publizierung bis: 02.06.2024
scheme image

Über uns:

Die Stadt Heiligenhaus (rd. 27.500 Einwohner – im Kreis Mettmann) liegt landschaftlich überaus reizvoll und verkehrsgünstig im Städtedreieck Düsseldorf – Essen – Wuppertal. Umfassende Bildungsmöglichkeiten sowie Freizeit-, Kultur- und Erholungsangebote machen Heiligenhaus zu einem attraktiven Stand- und Wohnort mit ansprechender sowie hoher Lebensqualität. Familienfreundlichkeit, bürgerschaftliches Engagement und das Zusammenleben der Generationen sind hierbei von besonderer Bedeutung.

Bereichern Sie die Stadt Heiligenhaus zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

 

Werkstudent/in im Fachbereich Schule & Sport (m/w/d).

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Umfang von 20 Wochenstunden.
 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung der Abteilung im laufenden operativen und administrativen Tagesgeschäft (bei Schüler-, Schul- und Sportangelegenheiten)
  • Mitwirkung bei der Umsetzung der Digitalisierung der Abteilung

Ihr Profil:

  • Immatrikulation mind. im 2. Semester an einer deutschen (Fach-)Hochschule, vorzugsweise in einem der folgenden Studiengänge: Organisations-, Projekt- oder Sportmanagement oder vergleichbar
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere in MS Office Excel und PowerPoint
  • Strukturierte Arbeitsweise und Eigeninitiative erforderlich
  • Fähigkeit, sich auf wechselnde Aufgabenstellungen und neue Themen schnell einzustellen
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit (in Wort und Schrift)

Wir bieten Ihnen:

  • ein für die Dauer von einem Jahr befristetes Beschäftigungsverhältnis als Werkstudent/in (m/w/d) mit einem Umfang von 20,0 Wochenstunden
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 2 TVöD
  • eine interessante, anspruchsvolle sowie abwechslungsreiche Tätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten
  • kostenlose Parkplätze für Mitarbeitende des Rathauses
  • ein günstiges, individuelles Frühstücksangebot
Die Stadtverwaltung Heiligenhaus verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. 

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellten Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Darüber hinaus werden Bewerbungen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion bzw. Weltanschauung oder sexueller Identität begrüßt. 
 
Sie sind interessiert? Bitte laden Sie Ihre Bewerbung bis zum 02.06.2024 über den nachstehenden Button "jetzt bewerben" hoch.

Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich in der Kalenderwoche 24 durchgeführt.

Für nähere Auskünfte zu den Inhalten der zu besetzenden Stelle steht Ihnen Frau Lehner, Tel.: 02056/13-251 gerne zur Verfügung. Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Herr Linnemann, Tel.:  02056/13-321.
 
Entstehende Fahrt- und Reisekosten können leider nicht übernommen werden.